Funktion Mit der On-Anweisung können Sie die Ausführung eines InputScripts, nach dem Drücken der Enter- oder einer anderen Funktionstaste durch den Benutzer, auslösen. On wird in GuiXT Scripten eingesetzt.
Beispiele On "Enter" process="nextproduct.txt"

On "/11" fcode="/0" process="update.txt"

Format On "fc" fcode="newfc" process="script" 

"fc" kann einer der folgenden Strings sein:

  • "Enter"
  • "/n" n ist die Nummer der Funktionstaste
  • "=fcode" "=fcode" ist der durch einen Pushbutton ausgelöste Funktionscode
  • P[buttonname] eine Drucktaste innerhalb des Screens oder in der Drucktastenleiste
  • "/Menu=i,j,k,l" i,j,k,l stellen die Menüeingaben dar. Bitte verwenden Sie die Option "Input Recording" um die richtige Menüfolge zu generieren.

fcode="newfc" der Code newfc wird dabei ausgelöst. Dabei kann es sich um einen internen Code aus dem Menü handeln, z.B. =SCMP, oder einen Transaktionsaufruf wie z.B. /NFB01 oder /OMM02. Die Enter-Taste kann durch "/0" angegeben werden.

Bitte beachten: Falls fcode= nicht angegeben ist, wird die ursprüngliche Funktion beibehalten,  bei On "=fcode" und Drucktasten innerhalb des Screens aber nur Enter ausgelöst. Es ist deshalb empfehlenswert, fcode= immer anzugeben.

Spezielle Controls

On control="controlname" item="itemnid" event="eventno"  fcode="newfc" process="script" 

Behandlung eines einfachen Ereignisses (Buttonklick, Auswahl Menüeintrag) in speziellen Controls (z.B. "Objektdienste"). Bitte verwenden Sie die "Input Recording" Funktion zum Aufzeichnen der korrekten Angaben (control, item und event), die identisch sind mit den Angaben in "Enter". 

Durch die Angabe item="*"  wird z.B. bei Klick in einem tree control die Verarbeitung für jeden Knoten durchgeführt.

Folgende Systemvariablen werden gesetzt:

V[_control_name]  Name, z.B. "TableTreeControl"
V[_control_event]  Operationscode  z.B. "21"
V[_control_item0]  Parameter, z.B. Id des Knotens "0000008"
V[_control_item1]  weiterer Parameter
V[_control_item2]  weiterer Parameter
V[_control_item3]  weiterer Parameter
V[_control_XML_string] Gesamter XML-String, den das Control an die SAP-Anwendung weiterreicht. Beispiel:

<?xml version= 1.0 encoding= sap* ?> <DATAMANAGER> <EVENTS> <EVENT EVENTID = 21 SHELLID = 122 > <PARAM PID = 0 VALUE = 000008 /> </EVENT> </EVENTS> <CONTROLS> <CONTROL SHELLID = 122 > <PROPERTY VALUE = 000008 NAME = ABAPSelNodeKey /> </CONTROL> </CONTROLS> </DATAMANAGER>

Tipps & Tricks

Kombinationen von Funktionstasten mit Ctrl und Shift können als Zahlen zwischen 13 und 48 eingegeben werden. Dabei entspricht

Shift = +12
Ctrl  = +24

Die Enter-Taste kann durch /0 dargestellt werden.

 Shift+F1      /13                    Ctrlt+F1      /25                   Shift+Ctrl+F1      /37
 Shift+F2      /14                    Ctrlt+F2      /26                   Shift+Ctrl+F2      /38
 Shift+F3      /15                    Ctrlt+F3      /27                   Shift+Ctrl+F3      /39
 Shift+F4      /16                    Ctrlt+F4      /28                   Shift+Ctrl+F4      /40
 Shift+F5      /17                    Ctrlt+F5      /29                   Shift+Ctrl+F5      /41
 Shift+F6      /18                    Ctrlt+F6      /30                   Shift+Ctrl+F6      /42
 Shift+F7      /19                    Ctrlt+F7      /31                   Shift+Ctrl+F7      /43
 Shift+F8      /20                    Ctrlt+F8      /32                   Shift+Ctrl+F8      /44
 Shift+F9      /21                    Ctrlt+F9      /33                   Shift+Ctrl+F9      /45
 Shift+F10    /22                    Ctrlt+F10    /34                   Shift+Ctrl+F10    /46
 Shift+F11    /23                    Ctrlt+F11    /35                   Shift+Ctrl+F11    /47
 Shift+F12    /24                    Ctrlt+F12    /36                   Shift+Ctrl+F12    /48

Beispiel:

On "/39" fcode="/0" process="warnung.txt"

Wirkung: Falls der Benutzer Ctrl+Shift+F3 drückt, wird die Enter-Taste ausgelöst und das Script warnung.txt prozessiert.

Komponente GuiXT + InputAssistant