Funktion Der Funktionsbaustein  /guixt/submitreport bietet die Möglichkeit, einen ABAP Report über die RFC Schnittstelle aufrufen und die erzeugte Liste im GuiXT Script zu verarbeiten. Für ABAP Reports, die ein ALV Grid erzeugen, werden zusätzlich die Grid-Daten zurückgegeben.  Auch der Aufruf von SAP Query Reports ist unterstützt.

Der Baustein wird im Script über Call aufgerufen.

Voraussetzung:

  • Der Funktionsbaustein ist in das betreffende SAP-System importiert (siehe unten "Import des Funktionsbausteins")
     
  • Der RFC-Benutzer verfügt über die nötigen Berechtigungen (siehe unten "Benutzerberechtigungen")
Import des
Bausteins
Berechtigungen Sie können für den Aufruf des Funktionsbausteins entweder den im GuiXT Profile hinterlegten RFC-Benutzer oder den aktuell angemeldeten Benutzer (Call-Anweisung mit Zusatzoption -currentuser)  für die RFC-Verbindung verwenden.

Die folgenden Berechtigungen sind erforderlich (entweder für den RFC-Benutzer oder bei Option -currentuser für den angemeldeten Benutzer):

Berechtigung zum RFC-Aufruf der Funktionsgruppe /GUIXT/DB01:
S_RFC: RFC_TYPE=FUGR, RFC_NAME=/GUIXT/DB01, ACTVT=16

Berechtigung zum Ausführen der Transaktion /guixt/submitreport:
S_TCODE:  TCD=/GUIXT/SUBMITREPORT

Berechtigung zum Aufruf des jeweiligen Reports, falls für diesen eine Berechtigungsgruppe XXXX eingetragen ist:
S_PROGRAM
: P_ACTION=SUBMIT  P_GROUP=XXXX
 

Eventuell je nach aufgerufenem Report weitere Anwendungsberechtigungen.
 

Parameter Folgende Parameter müssen angegeben werden:
  • in.progname  Name des ABAP-Reports 

    oder
  • in.query      Name des SAP Query laut Transaktion SQ01
    in.usergroup  Name des Benutzergruppe laut Transaktion SQ01

    Die Query wird zunächst in dem jeweiligen Mandanten gesucht. Falls nicht gefunden, dann in dem mandantenübereifenden Bereich.

Optional sind:

  • in.variant  Name einer Selektionsvariante, alternativ zur "params" Tabelle
     
  • in.domname1
    in.domvalue1 
    Angabe einer Domäne aus dem SAP Data Dictionary, z.B. KUNNR und eines Wertes in externer Darstellung, z.B. 1032. In den Selektionsparametern wird dann @KUNNR durch den internen Wert, z.B. '"000001032", ersetzt.
     
  • in.domname2 bis in.Domname8
    in.domvalue2 bis in.Domvalue8 analog weitere Domänen und Werte.
    Falls eine Domäne z.B. KUNNR mit mehreren verschiedenen Werten in den Selektionsparametern benötigt wird, können Sie den Domänennamen mit einem Punkt abtrennen, z.B. KUNNR.X1 und KUNNR.X2
  • in.delimiter  Feldbegrenzer für CSV-Format in csvdata. Default ist ";"
  • in.csvheader  Falls "X", wird die Überschriftszeile als erste Zeile von csvdata zurückgeliefert
  • in.csvcolumns Nummern der Spalten, die zurückgeliefert werden sollen, z.B. "1,2,3,10,15"
  •  in.nozero Falls "X", werden Werte, die nur aus der Ziffer 0 und Formatierungszeichen bestehen, leer zurückgeliefert
  • table.params Tabelle der Selektionsparameter. Die zugehörige SAP-Struktur ist RSPARAMSL_255; sie enthält folgende Felder:
    SELNAME, KIND, SIGN, OPTION, LOW, HIGH

     
  • table.listlines Erzeugte Liste (nur falls in.progname angegeben)
  • table.csvdata Daten in CSV Format, falls die Liste ein grid-kompatibles Format hat. Alle Inhalte werden in externem Format zurückgegeben.
Beispiel Lesen von IH Aufträgen analog Transaktion IW39

// Ausgabetabelle löschen
Clear text[csvdata]

// IH-Aufträge lesen
Call
"/guixt/submitreport" _
  in.progname="RIAUFK20" _
  in.variant="OPENORDERS" _
  table.csvdata="csvdata"

// Übertragen aus CSV-Format in Tabellenvariable
CopyText
fromText="csvdata" toTable=V[operations] delimiter=
";"

Weitere Information Weitere Beispiele und Erläuterungen finden Sie in Tips, Tricks and Samples

 

Komponente GuiXT + InputAssistant